Ein Restaurant als der ideale Taiko-Dojo

Im folgenden beschreibe ich den für mich idealen Taiko Dojo. Der Tawoo Dojo kommt für mich dem idealen Taiko Dojo sehr nahe, daher nehme ich ihn mir zum Vorbild und eifere ihm mit den mir zur Verfügung stehenden Möglichkeiten nach.

Der ideale Taiko-Dojo ist wie ein exquisites Restaurant. Der Chefkoch ist in diesem Fall die Leiterin des Tawoo Dojo, Kaoly Asano. Als Gast in diesem Restaurant hat man die freie Auswahl aus dem Menü, man kann alles mögliche probieren und findet so mit der Zeit die Speisen, die einem besonders schmecken und gut tun. Der Chefkoch des Restaurants weiss, daß die Kundschaft sehr unterschiedliche Geschmäcker und Vorlieben mitbringen. Sie haben auch unterschiedliche Mägen und vertragen nicht alle Speisen gut. Entsprechend hat das Restaurant ein breites Angebot auf dem Menü.

Der Gegensatz zu diesem idealen Restaurant/Taiko Dojo wäre ein Resataurant mit einer sehr kleinen Karte, in der der Chefkoch allen Gästen das gleiche auftischt. Alle Gäste müssen sich an diesen Geschmack gewöhnen, ob er ihnen liegt oder nicht.

Aber auf dem Menü des idealen Restaurants sind nicht zwangsläufig alle möglichen Speisen dieser Welt zu finden. Der Chefkoch hat schon eine gewisse Auswahl getroffen. Er hat keine Kochbücher studiert, sondern ist um die Welt gereist und hat die unterschiedlichsten Speisen kennengelernt und mit seinem exquisiten Geschmack und seiner Intuition die besten ausgewählt. Er hat z.B. kein ungesundes Fast Food auf seinem Menü.

Das tolle an diesem Restaurant ist ausserdem, daß nicht alleine der Chefkoch bestimmt, was auf den Teller kommt. Nein, auch die Gäste dürfen sich in der Küche versuchen und einmal zum Koch werden, bzw. können selbst Speisen mitbringen. Gemeinsam entscheiden dann Köche und Gäste, was dauerhaft in das Menü aufgenommen wird. Scheint in einem Fall überhaupt keine Einigung möglich, hat der Chefkoch das letzte Wort und trifft die Entscheidung. Der Chefkoch ist immer offen für die Meinungen seiner Gäste, ist dabei aber nicht beliebig manipulierbar, sondern entwickelt in seinem Geschmacksempfinden auch eine nachvollziehbare, konsequente Linie.

Also in diesem Restaurant, das gleichzeitig ein Taiko-Dojo ist, wären also die Speisen auf der Karte die unterschiedlichen Bewegungsformen, die unterschiedlichen Ausdrucksformen der Lehrer und erfahrenen Schüler. Die Speisen die neue dazukommen sind die Anregungen die die Trommelschüler mit in den Dojo bringen. Sind die Gäste neu im Restaurant bzw. die Schüler neu im Dojo geht es aber in der Regel ersteinmal darum, die Karte kennenzulernen bevor man sich selbst an den Herd wagt.

Im Tawoo Dojo funktioniert dieses Zusammenspiel zwischen Chefkoch und Gästen, die auch selbst zu Köchen werden können hervorragend und die Speisen die dabei herauskommen schmecken absolut köstlich und sind dazu noch gesund.

Ein Restaurant in das man gerne zurückkommt!

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s